loading

Kling, Kasse, Klingeling

Wenn die zweite Kerze am Adventskranz brennt, beginnt für Santa die heißeste Phase im Jahr. Nur noch zwei Wochen bis Weihnachten – und die Wunschlisten sind lang.

Ganz weit oben auf dem Wunschzettel von Onlineshoppern stehen flexible Paymentoptionen. Und das nicht nur zu Weihnachten. Zahlreiche Studien belegen es deutlich: Liegt der Artikel im Warenkorb und der Kunde findet seine bevorzugte Zahlungsart, sinkt die Absprungrate signifikant. Ist die Wunschoption dagegen nicht verfügbar, brechen bis zu 80 Prozent der potenziellen Käufer den Kauf ab. Nach Angaben von Statista ist die Kaufabbruchquote wegen fehlender Zahlungsmöglichkeiten in Deutschland sogar der häufigste Grund, einen Onlineshop zu verlassen.

Das relevante Zahlungsartenangebot zählt damit zu den wichtigsten Erfolgsfaktoren im E-Commerce. Dabei gilt: Andere Länder, andere Sitten. So begleichen fast 80 Prozent der Franzosen ihre Einkäufe im Internet per Karte. In Großbritannien ist die Zahlung per Kreditkarte, Debitkarte und PayPal weit verbreitet. Shopper in Deutschland und Österreich zahlen ihre Online-Käufe nach wie vor am liebsten erst nach Erhalt der Ware auf Rechnung.

Ob Rechnung, Lastschrift, Kreditkarte oder PayPal: Identifizieren Sie als Händler die bevorzugten Zahlungsarten Ihrer Kunden, bieten Sie diese an – und bescheren Sie Ihren Kunden eine glänzende Customer Experience. Denn Studien belegen es ganz klar: Kunden mit einem positiven Serviceerlebnis geben mehr und öfter Geld beim Online-Shopping aus – und lassen so Ihre Weihnachtskasse klingeln.

zum Kontaktformular